Wozu und warum das Ganze?

Wir am Lernort Wuppertal wollen uns zunehmend der Frage widmen: Wie können Veränderungen von Verhaltensmustern der Einzelnen und die Veränderung struktureller Rahmenbedingungen besser Hand in Hand gehen?

Wozu das Ganze?

Wir wollen einen Ort der echten Begegnung in Wertschätzung und in gegenseitigem Respekt vor ganz unterschiedlichen Haltungen sowie eine reale analoge Plattform für den Austausch über sehr unterschiedliche Auffassungen schaffen. Dies ist der Zweck des dauerhaften Entwicklungsprozesses ‚Lernort Wuppertal‘.

Entstanden ist der Lernort auch daher an genau diesem Platz, weil er durch eine jahrzehntelange freiwirtschaftliche Tradition geprägt ist:

  • 1919 gab es dort als Reaktion auf den Ersten Weltkrieg friedensbewegte Treffen.
  • 1927 wurde inspiriert durch die Ideen des Kaufmanns und Wirtschaftsreformers Silvio Gesell der freiwirtschaftliche Jugendverband Deutschland (FJvD) gegründet, der seitdem dort seinen Stammort hatte.
  • 1929 – 1932 wurde der Steinbruch auf der Kuppe zu einer Freilichtbühne umgebaut, in der einige hundert Menschen Platz haben.
  • 1959 wurde das Silvio-Gesell-Heim eingeweiht.

Dadurch war die Beschäftigung mit einem „anderen“ Geld und einer „anderen“ Wirtschaft gewissermaßen bereits vorgegeben.
Die am Lernort Wirkenden setzen sich mit langfristigen, nachhaltigen und humaneren Gestaltungsmöglichkeiten des Geldes und der Wirtschaft auseinander. Das Ziel ist immer eine ganzheitliche Bildung durch Angebote für Kopf, Herz, Hand und Bauch.

Warum das Ganze?

Weil wir es wichtig finden und Lust haben auf…

  • Veränderung und Aufbruch, um die für uns wichtigen Werte von Freiheit und Verbundenheit zu erhalten und zu pflegen
  • kreatives Mitgestalten an der Institution Geld, am Finanz- und Wirtschaftssystem, am „Funktionieren“ unserer Gesellschaft, die wir auch als „Soziale Plastik“ (Josef Beuys) verstehen
  • das Wahrnehmen der eigenen Selbstwirksamkeit in dem ganzen Tun
  • die Unterstützung sehr unterschiedlicher Menschen, wenn diese sich in einen gemeinsamen Prozess einbringen wollen

zurück zum Lernort Wuppertal